FIHC Unum Omnes

FIHC Unum Omnes

Die Fédération Internationale des Hommes Catholiques Unum Omnes (alle Menschen seien eins in Gott) wurde 1948 in Lourdes gegründet. Luxemburg war verteten durch Mgr Victor Elz, Direktor der ACML (Action Catholique Masculine Lux.) und Maître Georges Margue, Präsident der Katholischen Aktion.

Der Sitz von Unum Omnes (UO) befindet sich in dem zum Vatikan gehörenden Palazzo San Calisto im römischen Stadtteil Trastevere.

Die Ziele von Unum Omnes sind folgende:

  • Männern zu helfen ihre Fähigkeiten im Leben als Katholiken zu verwirklichen
  • Männer zu ermutigen ihre rechtmäßige Rolle in der Kirche und in der Gesellschaft anzunehmen
  • die Familie als Ursprung allen Lebens zu fördern und als wesentlichen Verantwortungsbereich und Handlungsbereich des Mannes zu sehen
  • die Schaffung von Vereinigungen katholischer Männer zu fördern
  • den Dialog zwischen katholischen Männervereinigungen zu entwickeln
  • die Verbindungen zu nationalen und internationalen Organisationen herzustellen
  • die Hoffnungen und Erwartungen der Männer auf allen Gebieten des Lebens zu vertreten

Zur Zeit (2010) sind in Europa, Amerika, Afrika und Asien etwa 35 nationale Organisationen Mitglied vun UO. UO ist eingetragenes Mitglied des ''''Conseil Pontifical des Laïques'''' und des ''''Forum des ONG d’inspiration catholique'''' (beides Vatikan) und unterhält Kontakte zu folgenden inter-nationalen Organisationen:

  • UNO (ECOSOC),
  • FAO (Food & Agricultural Organization),
  • IACK (International Alliance of Catholic Knights),
  • UMOFC (Union Mondiale des Femmes Catholiques),
  • FIAC (Forum International de l’Action Catholique).

UO ist ebenfalls Mitorganisator des alljährlich in der Europa-Akademie von Schmochtitz [in der Nähe von Bautzen (Dresden)] stattfindenden Osteuropa-Seminars.

Im September 2009 wurde in Schmochtitz folgender neuer Vorstand gewählt:

Präsident: Niall Kennedy, Irland
Vizepräsidenten: Edward Prah, Ghana
  Franz-Josef Schwack, Deutschland
Schatzmeister: Gilbert Pataille, Frankreich
Generalsekretär: Danijel Delonga, Kroatien
Aumônier: Mgr Willibald Steiner, Österreich

 

Luss Heyart wurde bei Gelegenheit der UO-Jubiläumstagung 1988 in Lourdes (40 Jahre UO) als Vizepräsident gewählt, ein Amt welches er während sechs Jahren ausübte. 1985 fand auf Initiative von L. Heyart, damals KMA-Nationalpräsident, eine UO-Ratstagung im Centre Convict in Luxemburg statt.

KMA-Generalsekretär Willy Fuchs wurde im Jahre 2000 auf der damaligen UO-Generalversammlung in Luxemburg zum Schatzmeister gewählt, dieses Mandat dauerte bis 2009. Während dieser Zeit war er auch zeitweilig UO-Verteter bei der COIC (Conférence des Organisations Internationales Catholiques), so z.B. bei deren Generalversammlung im Jahre 2005 in Jerusalem. Die KMA Luxemburg ist seit Schmochtitz 2009 als eines von fünf Ländern Mitglied des UO-Exekutiv-Komitees.